Gasthof “Blaue Maus”
Ausflugsziele für Sie

Mirow und Schlossinsel

Mitten in der Mecklenburgischen Seenplatte liegt am Südende des Mirower Sees das kleine Städtchen Mirow. Eingebunden in eine ganze Kette von Seen, Flüssen und Kanälen ist Mirow mit der Müritz und dem Mirower Kanal (der Bestandteil der Müritz-Havel-Wasserstraße ist) verbunden. Größere Seen wie der Labussee, der Vilzsee, der Rätzsee sowie der Granzower Möschen und der Zotzensee befinden sich in der unmittelbaren Umgebung von Mirow.

 

Unzählige Wasser-/Wander und Radwege schlängeln sich entlang des Müritz-Nationalparks. Genießen Sie während einzigartiger Boots-, Paddel- , Wander- oder Radtouren diese wunderbare Natur.

 

Die Schlossinsel in Mirow ist ein einzigartiges Ensemble aus einem barocken Schloss, einem Kavaliershaus, der Johanniterkirche, das im Stile der Renaissance erbaute Torhaus, sowie die Scheune oder Remise aus Backstein.

 

Im Kavaliersgebäude befindet sich heute das 3-Königinnen Palais, das an die drei Königinnen aus dem Hause Mecklenburg-Strelitz erinnert - die englische Königin Sophie Charlotte (1744-1818), die preußische Königin Luise (1776-1810) und ihre Schwester Friederike (1778-1841), die Königin von Hannover war.

 

An der Johanniterkirche (welche zusammen mit dem Torhaus die ältesten Gebäude der Stadt sind) befindet sich seit 1704 die Fürstengruft, der Begräbnisort der Mitglieder des Hauses Mecklenburg-Strelitz.

 

Über eine schmiedeeiserne Brücke erreicht man von der Schlossinsel aus die von den Mirowern zärtlich genannte „Liebesinsel” erreichen.